Tour 2018

Der EAC 2000 ist ein Gemeinschaftserlebis für Autoliebhaber der gehobenen Art. Nicht wilde Raserei und alkoholbetontes Abendprogramm stehen im Vordergrund, sondern der Genuss des eigenen Fahrzeuges in der unbeschreiblichen Natur Österreichs, Übernachtungen in Hotels der Luxusklasse sowie ein ebenso ausgesuchtes wie kreatives Rahmenprogramm. Der EAC 2000 ist nicht einer Fahrzeugmarke gewidmet, sondern der Liebe zum exklusivem Fahrzeug an sich. Unsere Zielgruppe sind Fahrerinnen und Fahrer, die Liebe und Leidenschaft zum Autofahren mit Gleichgesinnten erleben wollen.

Tag 1 – 20. September / Kapelln – Ötscher – Dietach – Sankt Wolfgang

Am 20.September 2018 startet die sechste Auflage des EAC 2000 im Schloss Thalheim in Kapelln – unweit der Bundeshauptstadt St. Pölten. Nach einem schönen Frühstück im Schlossgarten startet die Tour in Richtung St. Pölten. Nach St. Pölten fahren wir auf einer herrlichen Bundesstraße den Ötscher zu und die für Sportwagen beliebte Eisenstraße führt uns über Scheibbs und Waidhofen an der Ybbs an die Romantikstraße. Nach der Bezirksstadt Steyr steuern wir unseren Insider Tipp, Dietach zur Stadlkirchner Hofstubn, an.

Nach einem leichten oberösterreichischen Mittagsmenü, führt uns die Strecke weiter Richtung Bad Hall auf die Romantikstraße. In Kremsmünster biegen wir ab und überqueren den Natzberg bis wir schließlich in Micheldorf in Oberösterreich erneut die Fahrt Richtung, der EAC 2000 gerechten Eisenstraße, nach Gmunden und den Traunsee entlang, aufnehmen. Wir erreichen danach St. Wolfgang am Wolfgangsee, wo sich unsere erste Abendstation, das 4 Sterne S. Romantik Hotel Weißes Rössl, befindet.

In St. Wolfgang haben unsere Teilnehmer dann Zeit, den Stadtkern zu besuchen, der sicher seinesgleichen sucht. Am Abend geht es unweit des Hotels in die Dorf-Alm. Eine Almhütte mitten im Ortgebiet von St. Wolfgang, wo wir unser Abendessen einnehmen werden. Untermahlt wird der erste Abend sowie das Abendessen mit einer traditionellen Volksmusik Gruppe aus der Region.

Highlights des Tages

Tag 2 – 21. September / Sankt Wolfgang – Leogang – Jochberg

Der zweite Tag wird geprägt von Alpiner Sportwagenleidenschaft und führt uns von St. Wolfgang über die Postalmstraße, welche sicher noch einigen Teilnehmer der Tour 2016 bekannt ist, nach Golling an der Salzach. Danach ist es nicht mehr weit bis wir Hallein in Salzburg erreichen und die Bayrische Landesgrenze überqueren werden. In Berchtesgarden werden wir wieder das Sportwagenherz höherschlagen lassen und die höchstgelegene Straße Deutschlands, die Rossfelder Panoramastraße, überfahren. Das eine oder andere Foto wird hier wohl wieder geschossen werden. Danach gleiten wir über die deutsche Alpenstraße zum Steinpass, bis wir die Grenze nach Österreich erreichen und weiter cruisen Richtung Lofer. Dann ist es nicht mehr weit bis nach Leogang zu unserem Mittagshalt ins Designhotel Mama Thresl. Nach Leogang genießen wir die wunderbare Landschaft der Leoganger Steinberge, wo wir die Alpinen Skihochburgen Leogang – Fieberbrunn – St. Johann und Kitzbühel durchfahren, bis wir im 5 Sterne Kempinski Hotel „Das Tirol am Jochberg“ einchecken.

Das mehr als beindruckende Hotel mit seinen vielen Annehmlichkeiten werden wir auch abends für unser Abendessen genießen können. Die Räumlichkeit SRA BUA wurde exklusiv für alle Teilnehmer des EAC 2000 gemietet und wir werden hier ein vier Gänge Galamenü verspeisen. Der Abend steht komplett im Zeichen von „Rosso e nero“ und nach dem Abendessen haben wir den englischen Soul Musiker „Jawara“ für sanfte Soul Klänge eingeladen, der in der Rubin Bar ein wunderbares Konzert für uns abliefern wird.

Highlights des Tages

Tag 3 – 22. September / Jochberg – Lienz – Gmünd – Pichlarn

Am dritten Tag fahren wir über die Pass-Thurn-Bundestraße Richtung Mittersill und die herrliche Felbertauern Straße entlang nach Matrei mit dem Ziel Lienz. In Lienz werden wir einen kurzen Halt bei der Sommerrodelbahn machen und die EAC 2000 Teilnehmer können diese freiwillig ausprobieren. Nach der Umfahrung von Lienz, wo uns eine Überraschung erwartet, die aber vom Veranstalter erst bei der Veranstaltung bekannt gegeben wird, gleiten wir die herrliche Kreuzeckgruppe entlang, nach Spital an der Drau – und dann ist es nur noch eine kurze Autobahnfahrt nach Gmünd in Kärnten, wo wir auf der alten Burg unser Mittagessen einnehmen werden.

Nach dem Mittagessen werden wir in Freier Fahrt die langersehnte Nockalmstraße und die Turracher Höhe überqueren. Ab Tamsweg nehmen wir wieder Fahrt im Corso auf und fahren weiter über die Radstädter Tauern – Schladminger Tauern, der Rottenmanner Tauern nach Aigen im Ennstal zum Ennstal Classic Partnerhotel dem 5 Sterne Romantik Hotel Schloss Pichlarn. Auch in diesem wunderschönen Schloss haben wir genügend Zeit alle Annehmlichkeiten des Hotels zu genießen und werden am Abend im Hotel ein wunderbares steirisches Galamenü zu uns nehmen.

Nach dem Essen haben wir TomX – The Saxmachine eingeladen. TomX steht für meisterhafte Hingabe zum Saxophonspiel, sowie seine einzigartige äußerliche Erscheinung sind Garant für eine Live-Performance der Superlative.

Highlights des Tages

Tag 4 – 23. September / Pichlarn – Fohnsdorf

Am vierten Tag führt uns unsere Tour durch die Rottenmanner und die Seckauer Tauern, von Trieben über Katzling bis nach Fohnsdorf ins Schloss Gabelhofen. Im Schloss Gabelhofen werden wir unser letztes Mittagessen genießen. Bevor Veranstalter, Mario Hausecker die Teilnehmer in freier Fahrt nach Hause verabschieden darf, wird den Teilnehmern noch ein glanzvoller Abschluss geboten. Wir werden Spenden für das Regenbogental in Leobersdorf einsammeln und aus allen Teilnehmern werden dann drei Gewinner gezogen, auf die tolle Sachpreise warten.

 

Highlights des Tages