Tour 2018

Vier Tage und drei Nächte unterwegs…

Am 20. September 2018 startete die sechste Auflage des EAC 2000 im Schloss Thalheim in Kapelln. Die Wiedersehensfreude konnte man bei jedem einzelnen sehen und die neuen Teilnehmer wurden herzlich in die EAC 2000 Familie aufgenommen. Als besonderes Zuckerl gab es heuer für jede Anmeldung einen mit dem EAC 2000 Logo bedruckten Koffer für die Teilnehmer, dank der Unterstützung von Lederwaren Christian Weidner. Nachdem das Kofferservice alle Koffer verladen und Veranstalter Mario Hausecker seine Begrüßungsrede gehalten hatte, konnte es auch schon losgehen:

Die Tour startete Richtung St. Pölten – angeführt vom diesjährigen Vorausauto: dem Jaguar F-Pace – zur Verfügung gestellt von Czeczelits Automegastore. Im Anschluss fuhren wir, auf einer herrlichen Bundesstraße, dem Ötscher entgegen. Die bei Sportwagenfahrer/innen beliebte Eisenstraße führte uns über Scheibbs und Waidhofen an der Ybbs zur Romantikstraße. Nach der Bezirksstadt Steyr steuerten wir bei spätsommerlichem Sonnenschein Dietach zur Stadlkirchner Hofstubn an. Nach einem leichten oberösterreichischen Mittagsmenü führte uns die Strecke weiter Richtung Bad Hall auf die Romantikstraße. In Kremsmünster bogen wir ab und überquerten den Natzberg, bis wir schließlich in Micheldorf in Oberösterreich erneut Fahrt Richtung, der EAC 2000 gerechten Eisenstraße, nach Gmunden und den wunderschönen Traunsee entlangfuhren. Danach erreichten wir St. Wolfgang am Wolfgangsee, wo sich unsere erste Abendstation, das 4 Sterne S. Romantik Hotel Weißes Rössl, befand. Im Hotel erwartet uns ein Geschenk in Form eines wunderschönen Dufts des Parfüm- und Kosmetikkonzerns Coty Prestige. Am Abend ging es unweit des Hotels in die Dorf-Alm, eine Almhütte mitten im Ortsgebiet von St. Wolfgang, wo bereits das Abendessen auf uns wartete. Untermalt wurde der erste Abend von einer traditionellen Volksmusikgruppe aus der Region.

Der zweite Tag war geprägt von Alpiner Sportwagenleidenschaft und führte uns die Strecke in der ersten freien Fahrt von St. Wolfgang über die Postalmstraße nach Golling an der Salzach. Auch unser EAC 2000 Partner Georg Pappas Automobil Gmbh stellte zwei Maserati Limousinen zu Verfügung.

Diese machten auch auf den schmalen Bergpässen der Postalmstraße eine sportliche Figur. Danach war es nicht mehr weit bis wir Hallein in Salzburg erreichten und die Bayrische Landesgrenze überquerten. In Berchtesgarden fuhren wir über die höchstgelegene Straße Deutschlands, die Rossfelder Panoramastraße. Danach gleiteten wir über die deutsche Alpenstraße zum Steinpass, bis wir wieder die Grenze zu Österreich erreichten und Fahrt Richtung Lofer aufnahmen. Der eine oder andere Stau konnte die Stimmung aber nicht trüben und wir besuchten in Leogang unseren Mittagshalt: das Designhotel Mama Thresl. Dieses atemberaubende Hotel wird auch im Sommer 2019 als Domezil für die Sommerausfahrt gewählt. Nach einer Dose Red Bull (Organics) ging es nachmittags dann in freier Fahrt in das 5 Sterne Kempinski Hotel „Das Tirol am Jochberg“. Das mehr als beindruckende Hotel mit seinen vielen Annehmlichkeiten wurde von vielen Teilnehmen genutzt. Abends wurde die exklusive Räumlichkeit SRA BUA für alle Teilnehmer des EAC 2000 gemietet und ein Galamenü serviert. Der Abend stand im Zeichen von „Rosso e nero“ und alle Teilnehmer hielten sich an das Motto. Nach dem Abendessen hatten wir den englischen Soul Musiker „Jawara“ für sanfte Soul Klänge eingeladen, der in der Rubin Bar ein wunderbares Konzert für uns ablieferte.

Am dritten Tag wurde vor dem Hotel unser traditionelles Gruppenfoto geschossen. Danach fuhren wir über die Pass-Thurn-Bundestraße Richtung Mittersill, die herrliche Felbertauern Straße entlang nach Matrei, mit dem Ziel Lienz. Nach Lienz cruisten wir, in gemeinsamer Fahrt bei herrlichem Sonnenschein, das wunderbare Mölltal in Kärnten entlang nach Spital an der Drau – und danach war es nur mehr eine kurze Autobahnfahrt nach Gmünd in Kärnten, wo wir auf der alten und urigen Burg ein Mittagessen einnahmen. Nach dem Mittagessen überquerten wir in Freier Fahrt die langersehnte Nockalmstraße und die Turracher Höhe. Ab der Turracher Höhe nahmen wir wieder Fahrt im Corso auf und cruisten weiter über die Radstädter Tauern – Schladminger Tauern, der Rottenmanner Tauern nach Aigen im Ennstal zum 5 Sterne Romantik Hotel Schloss Pichlarn. Abends nahmen wir in relaxter Atmosphäre, ohne Stress und ohne Zeitdruck, unser Galamenü ganz gemütlich zu uns. Zwischen den Menügängen präsentierten wir unser Selfie-Fotospiel des Wochenendes, wo einige sehr lustige Bilder entstanden. Unser Partner des EAC 2000, der von Anfang an dabei war, Manfred Böhm von Sportive Cars, hatte eine kleine Überraschung für alle Teilnehmer und überreichte unser Gruppenfoto, welches wir erst in der Früh aufgenommen hatten, in einem Bilderrahmen als Geschenk. Nach dem Essen hatten wir TomX – The Saxmachine zu uns geladen, der auch den Titelsong dieses Videos zu Verfügung stellte. Es dauerte nicht lange und alle Teilnehmer tanzten und hatten Spaß bei der einzigartigen Performance des Saxophon Virtuosen.

Am vierten Tag führte uns die Tour durch die Rottenmanner und die Seckauer Tauern, von Trieben über Katzling bis nach Fohnsdorf in das Schloss Gabelhofen. Im Schloss Gabelhofen wurde unser letztes Mittagessen serviert. Bevor Veranstalter, Mario Hausecker, die Teilnehmer in freier Fahrt nach Hause verabschiedete, wurde den Teilnehmern noch ein glanzvoller Abschluss geboten. Es wurde Geld für das Regenbogental in Leobersdorf gesammelt und aus allen Teilnehmern wurden dann drei Gewinner gezogen. Diese durften sich über tolle Sachpreise, des Reifencenters Alfons in Wien, freuen. Den Hauptpreis durfte unser lieber Mitbegründer des EAC 2000 Mr. Exclusive Home Jürgen Golobinjek entgegennehmen.

Bleiben Sie uns gewogen und seien Sie im nächsten Jahr wieder ein Teil einer wunderbaren Geschichte, einer Geschichte voller Genuss und unvergesslicher Momente – eine Geschichte des EAC 2000.